Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. x
Basket

Silat - Selbstverteidigung nicht nur physisch, sondern vor allem durch geistige Einstellung

Ursprünglich malayisches Kampf- und Selbstverteidigungssystem.
Schriftlich dokumentierte Erzählungen reichen bis in das 4. Jahrhundert zurück,
womit Silat zu den ältesten auf der Welt existierenden Kampfkünsten zählt.

Die wichtigsten Verbände:

Die malaysische Persekutuan Silat Kebangsaan Malaysia (PESAKA), die indonesische Ikatan Pencak Silat Indonesia (IPSI),
die Persekutuan Silat Singapura (PERSIS) aus Singapur sowie die bruneiische Persekutuan Silat Brunei Darussalam (PERSIB)

Das Pencak Silat - Vollkontakt-Kampf mit dem Zentrum in Indonesien.

Im Pencak Silat gibt es Wettkämpfe, bei denen im Vollkontakt gekämpft wird. Dabei wird Schutzkleidung getragen.
Ein Kampf geht über 3 Runden von jeweils 2 Minuten. Tritte und Schläge sind nur oberhalb der Gürtellinie erlaubt, Kopfangriffe jedoch verboten.
Es werden auch Wurf- und Grifftechniken angewendet. Punktwertungen gibt es für Treffer, erfolgreiches Verteidigen und Würfe.

Wichtigste Waffen der Pesilaten:

- Badek: ein Dolch, hauptsächlich von den Bugis auf Makassar verwendet
- Cabang: ein Faustmesser
- Celurit: eine Sichel
- Kayu/Batang: ein etwa 70 cm langer Stock
- Karambit: ein kurzes, stark gekrümmtes Messer, dessen Form der Kralle eines Tigers nachempfunden ist
- Kris: ein Dolch, häufig mit gewellter Klinge
- Kujang: eine sichelartiges Kurzschwert der Sundanesen
- Lembing/Seligi/Sibat: ein Speer
- Pedang/Sundang: ein einschneidiges Schwert
- Parang/Golok: ein einschneidiger Säbel
- Tongkat/Toya: ein Wanderstock

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
X